Kutaissi nach Tiflis die drittgrößte größte Stadt des Landes mit Ausnahme von Tiflis


Kutaissi nach Tiflis die drittgrößte größte Stadt des Landes mit Ausnahme von Tiflis, können Besucher Einblicke in eine antike Zeit erlangen, in welcher der Ort noch die stolze Hauptstadt des Königreichs Kolchis war.

Kutaissi ist als neues Reiseziel entdeckt worden, entsprechend haben einige Fluggesellschaften sich darauf eingestellt und bieten zum Teil Direktflüge an.

Auch heute gilt die Stadt als wirtschaftliches, politisches und kulturelles Zentrum des Westens von Georgien. Seitdem das georgische Parlament in Kutaissi tagt (Mai 2012) erlebte die Stadt einen neuen Aufschwung, welcher zu Ausbesserungsarbeiten an den Straßen führte, schöneren Parks und einer gesunkenen Kriminalitätsrate. Die Bagrati-Kathedrale und die Klosteranlage Gelati zählen um UNESCO-Welterbe und sind einen Besuch wert.

Georgien zählt als das am ehesten westlich und europäisch geprägte Land innerhalb der Länder und Regionen um den Kaukasus. Fahnen der Europäischen Union sind vielerorts zu sehen und Europäer werden häufig gerne und herzlich als Gäste empfangen.

Aufgrund verschiedener militärischer Auseinandersetzungen der Vergangenen Jahre konnte sich die touristische Infrastruktur kaum entwickeln. Dies könnte sich jedoch sehr schnell ändern. Reisende haben demzufolge derzeit noch die Chance, zu den wenigen in Westeuropa zu gehören, die von der natürlichen Schönheit dieses urtümlichen Landes aus eigener Erfahrung berichten können.

Nach Kutaissi kommst Du mit einem Billigflug wenn Du diesen über www.depatos.com buchst.